Regatten

Regatten2022-08-21T08:27:40+02:00
2205, 2019

17. Pfingstregatta am 8. Juni 2019 nach Kühlungsborn

Hallo, liebe Segelfreunde. Am 8. Juni ist es nun wieder soweit und die Anspannung steigt bei allen Organisatoren, Euch und allen Zuschauern wieder ein unvergessliches Segelevent zu bieten. Und sie freuen sich wieder auf die Regatta und auf Euch. Also gleich anmelden über raceoffice http://www.raceoffice.org/MYCR-Pfingstregatta2019 Achtung, seid schnell! Bei einer Anmeldung bis 29.5. gibt`s das neue Pfingstregatta 2019-Shirt einmal gratis. Unter "weiterlesen" findet Ihr alle Unterlagen wie Ausschreibung, Segelanweisungen und Haftungsausschluss.

2205, 2019

Herrentagsregatta 2019 – KIEK MOL WEDDER UT ! 30. Mai bis 2. Juni 2019

Von Donnerstag 30.5. bis Sonntag 2.6. geht die Himmelfahrtsrutsche ab, ohne zu einem "...kommando" zu werden...;) Wer auch Lust auf die zwanglose Spaßregatta mit Wanderpokal und brauchbaren Sachpreisen hat, kann mitstarten oder mitsegeln. Bislang sind Schiffe von Großenbrode, Kiel und Rostock dabei und je nach Wind und Wetter werden die Etappen für den nächsten Tag gemeinsam bei der allabendlichen Auswertung bzw. Steuermannsbeprechung fest gelegt. Erste Steuermannsbesprechung direkt vor dem Start ist am Donnerstag 30.5.2019, um 9:30 Uhr auf der Terrasse im Seglerheim Warnemünde. Wir kümmern uns parallel auch um kurzfristige Liegeplätze im Alten Strom, da am Yachthafen (auch auf der Stromseite) gebaut wird. Wir freuen uns sehr über die unkomplizierte Unterstützung der Sportschule Warnemünde! Vielen Dank an Jörn Etzold an dieser Stelle. Termine für Meldungen: 1. Kennenlernabend am Mittwoch 29.5.2019 ab 19.00 Uhr im Clubhaus Mecklenburgischer Yachtclub Rostock (MYCR) sowie 2. Vor der Steuermannsbesprechung am Donnerstag 30.5.2019 von 9.00 - 9.30 Uhr Terrasse Seglerheim Warnemünde Sonntag fahren die Gruppen die Heimwärts-Etappe nach Hause. klick >>weiterlesen

2803, 2019

Ausschreibung – Ostseecup 2019

Wir laden euch recht herzlich zum Ostseecup 2019 ein. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!Termin27./28.04.2019 - Ostseecup der Cadets 2019, Ostsee vor WarnemündeBootsklassen / WertungCadet - Rangliste 1.3 und WM-AusscheidOnline-Anmeldung: www.raceoffice.org/MYCR-Ostseecup2019Ausschreibung und Segelanweisung findet ihr im Anhang. Die Segelanweisungen können sich noch ändern. Die finale Version erhaltet ihr bei der Anmeldung vor Ort. Wir freuen uns auf eure Fragen und Hinweise. Bitte diese an regatta@mycr.de senden.

303, 2019

Dankeschön-Abend auf der Messe “Boot + Angeln, Wassersport”

Liebe Seglerinnen und Segler, der Segelsport in der Hansestadt Rostock hat sich auch im vergangenen Jahr weiter hervorragend entwickelt. Gern möchten wir mit euch auf unsere gemeinsamen Erfolge im Segelsport und im Vereinsgeschehen 2018 zurückblicken und eine Vorausschau auf abwechslungsreiche Veranstaltungen im Jahr 2019 liefern. Beim anschließenden Imbiss sei nicht nur für das körperliche Wohl gesorgt, sondern auch ausreichend Gelegenheit zum Klönen gegeben. Wir laden euch herzlich zum Segler-Abend am 22.03.2019, um 18.00 Uhr an den Messestand des Rostocker Regatta Vereins e.V. in den Örtlichkeiten der HanseMesse Rostock ein. Über unsere Gästeliste erhaltet ihr ab 17.00 Uhr freien Eintritt zur Messe „Boot + Angeln, Wassersport“ und könnt zuvor noch einen kurzen Rundgang machen. Eingeladen sind alle Mitglieder, Vorstände, der Stadtkader, Trainer und Sportler der Rostocker Segelvereine sowie unsere Sponsoren und Förderer. Über eine Zusage würden wir uns freuen und bitten euch, uns bis zum 18.03.2019 eine Rückmeldung an seglerabend@rostocker-regatta-verein.com zu senden. Mit sportlichem Gruß Der Vorstand ...übrigens: Es werden noch diverse Helfer und Standbetreuer gesucht. Ihr könnt Euch gerne bei uns melden - wir stellen dann den Kontakt her.

2701, 2019

13. Blaues Band der Leuchtdioden – Ergebnisse und Bilder

Spaß hat`s gemacht - richtig viel Spaß! Bei höchster Konzentration starteten 14 Crews in guter Sonntagsfrühschoppenlaune in 6 Wettfahrten. Es war auch sehr spannend und so hatten unsere drei Gesamtsieger - Thilo, Rene und Axel - ehrgeizige Verfolger. Der jüngste Skipper war Vincent und hat sogar noch zwei "alte Hasen" hinter sich gelassen. Vielen Dank an Axel und Eckbert für die Orga, Rene für den Lecker-Gulasch und den Skippern für die Teilnahme. Klickt für die Ansicht der Bilder auf >>weiterlesen

2601, 2019

13. Blaues Band der Leuchtdioden

Ach wär’ der wINTER NETt, wenn man an LANd segeln könnte… Deshalb veranstaltet der MYCR alljährlich im Winter "Das Blaue-Leuchtdioden-Band" der Warnow, um den Ungeduldigen unter uns die Wartezeit bis zum Saisonbeginn zu versüßen. Wir treffen uns am 27. Januar 2019 um 9:30 Uhr in Clubhaus zum Aufbau und starten um 10 Uhr. Das Einzige was Ihr mitbringen müsst, ist ein eigener Rechner oder Laptop. Die Software, Router und Kabel sind vorhanden. Und auch für`s leibliche Wohl ist gesorgt: es gibt Rene`schen Gulasch zum Mittag. Bilder und Ergebnislisten der vergangenen Jahre findet Ihr unter http://www.winter-an-land-race.de Also, seid dabei - es ist ein riesen Spaß.

1709, 2018

Blaues Band der Warnow 2018 (Jugendbootsklassen) – Ergebnisse und Bilder

Wir haben für euch unseren ersten Satz Fotos vom Wochenende gesichtet! Mehr unten / anbei. Wir bedanken uns herzlich für eure Teilnahme und hoffen euch hat das "Blaue Band der Warnow 2018" für die Jugendbootsklassen auch so viel Freude wie uns bereitet. Nach einem ersten windigen Tag konnten am zweiten Tag noch mal alle taktischen Rafinessen bei drehenden Winden ausgespielt werden.Ergebnisse420er55331 - Malte Rackow (SVTR) / Levke Möller (YCW)54585 - Janne [...]

1509, 2018

55. Blaues Band der Warnow 2018 (Langstrecke) – Bilder

Wir haben für euch nun alle Bilder zusammengestellt. Videos folgen. Viel Spass beim Stöbern (per "weiterlesen")....Liebe Segler, Regattateilnehmer, Mitglieder und Freunde.Fünfundfünfzig Jahre „Blaues Band“ liegen hinter uns. Das „Blaue Band der Warnow“ ist eines der Highlights unseres Vereins und die jeweiligen Vorbereitungen beginnen weit vor der Regatta. Startlisten und Ausschreibungen, Promo und Werbung auf vielen Kanälen, Einkäufe für die hungrigen und durstigen Seglern, Musik, Zelt und Bierwagen [...]

1309, 2018

Blaues Band der Warnow 2018 (Jugendbootsklassen) – Ausschreibung

An diesem Wochenende (15./16. September 2018) findet das Blaue Band der Warnow für die Jugendbootsklassen - gleichzeitig der dritte Lauf der Rostocker Stadtmeisterschaft -- sowie die Xylon Stadtmeisterschaft für 2018 statt.Es wird auf Dreiecks und Trapezkursen für die Bootsklassen 420er, Cadet, Optimist, Laser (4.7, Radial) und Xylon gesegelt. Wir haben aktuell 111 Meldungen und es wird für drei Klassen auch um Ranglistenpunkte in sechs Wettfahren auf der Unterwarnow [...]

209, 2018

55. Blaues Band der Warnow 2018 (Langstrecke) – Ausschreibung

Hallo, liebe Freunde des sportlichen Segelns. Am Samstag den 8. September 2018 ist es wieder soweit: dann startet die 55. Auflage der legendären Regatta "Blaues Band der Warnow" des MYCR. Alle Details, den Ablauf und die Ausschreibung nebst Anmeldezettel findet Ihr unter "weiterlesen". WICHTIG: Die Anmeldung muss zwingend von ALLEN Crewmitgliedern wegen der neuen Datenschutzverordnung unterschrieben werden.

1307, 2018

Regatta „Rund Fünen 2018“

unser Video: https://vimeo.com/272579104 Während wir uns ein schönes Pfingstwochenende in Kühlungsborn machten, segelte ein anderes Boot schon mal Richtung Bogense. Die Greifswalder X99 „Swash Buckler“, auf der wir immer mal wieder mitsegeln dürfen, „kämpft“ sich durch ein völlig anderes Windgebiet mit übler Flaute nach Fünen, wo in einer Woche der Start zur Regatta „Fyn Rundt“ stattfindet. Die Klassenvereinigung hatte zur Dänischen Meisterschaft eingeladen und wir beschlossen irgendwann im Frühjahr, dass diese noch in unseren Kalender passen müsste. Neben Micha, Basti und Ralf aus Greifswald sind Maik, Stefan und Heiko aus Rostock als Crew geplant. Die Hinfahrt zieht sich zwar, aber irgendwann liegt das Schiff sicher im noch leeren Hafen von Bogense, wo ein eigener Steg für unsere Klasse reserviert ist. Es liegen 24 Meldungen, vor, leider sind darunter nur drei Boote aus Deutschland. Aber egal, solch eine starke Flotte gab es zuletzt beim GoldCup in Kopenhagen. Die Schiffe sind alle fast identisch schnell, die Leistungsdichte an der Spitze ist unglaublich hoch und damit war klar, dass wir ein mindestens 24 Stunden langes Matchrace vor uns haben. So weit so gut, wir sind ja gut vorbereitet. Bis plötzlich ein wesentlicher Teil des Unternehmens, die Rücküberführung zu platzen droht. In Greifswald scheint es unmöglich, innerhalb von 2, 3 Tagen Ersatz zu finden. So versuchen wir es über alle Kanäle in Rostock und haben nach zwei Tagen vier Mitsegler gefunden, die sich am Sonntag um 5 Uhr ins Auto setzen und unser Sportgerät nach Stralsund segeln werden. Die Regatta selbst lässt sich in Kürze so beschreiben: Ein erstklassiger Start, dann wechselnde Platzierungen in der 4-er Führungsgruppe, ab der Großen Beltbrücke bis zu 3 km Vorsprung vor dem Zweiten, ein Neustart nach Passage des Svendborgsunds und nervender Flaute, heiße Abwehrkämpfe mit dem dänischen Champion „Mille“ … Kurz vor dem kleinen Belt kommen wir durch ein rutschendes Fall und unfaire Mannschaftssegelei der Dänen in den Verfolgermodus, können den Rückstand aber nur noch verkürzen und beenden das Rennen als 2. X99 und 7. Schiff von 320 Startern. Am nächsten Morgen stehen dann Frank, Hans, Rhett (MYCR) und Bernd (ROYC) wirklich gegen 10 Uhr auf dem Steg und übernehmen das Boot zur Tour nach Stralsund. Das Wetter spielt leider nicht mehr so mit, wie um die Insel herum. Eine Menge Wind, meistens von vorn, kalte Nächte und Wasser von oben können unsere Retter aber nicht davon abhalten, Montagabend in Stralsund einzulaufen. Vielen Dank noch einmal dafür! Etwas ausführlicher und mit Bildern versehen ist der Bericht von unserem Schiffseigner Micha: https://teamswashbuckler.com/2018/06/07/bericht-zum-palby-fyn-cup/ Videozusammenfassung des Veranstalters: https://www.youtube.com/watch?v=oIL2nVs8f4w Bericht: Heiko Wenzel

2305, 2018

16. Pfingstregatta – ein toller Wettkampf bei bestem Wetter

Das vielleicht wichtigste Statement zur 16. Pfingstregatta: Dieses Jahr gab`s keine Klagen 😊 Aber der Reihe nach, denn das allein ist noch keine Meldung wert. Da Uwe die Verantwortung abgeben wollte, wurde noch 2017 vom Vorstand ein neues „Opfer“ gesucht. Bisher war ich relativ unbehelligt davongekommen, denn außer ein bisschen Unterstützung bei Ausschreibung und Segelanweisung hatte ich offiziell wenig mit den Vorbereitungen zu tun. „Alles kein Problem, das läuft ja fast von allein und selbst mitsegeln ist auch kein Thema“. Das klang weniger überzeugend als notwendig aber irgendwann sagte ich zu. Es folgen die ersten Erinnerungen von Mathias an die Dokumente für raceoffice.org, Harald organisiert einen Termin beim Bürgermeister von Kühlungsborn, alle(!) langjährigen Helfer sagen wieder zu, die Kühlungsborner Segelvereine bringen ihre Regattatonnen früh ins Wasser, sagen Zieltonne, Regattabüro und Bestückung der Seebrücke zu, die Ausschreibung ist rechtzeitig veröffentlicht, wir können T-Shirts anbieten, Marten entwirft ein eigenes Logo, die Touristik-Service-Kühlungsborn (TSK) unterstützt uns bei den Liegeplätzen, die Segelwerkstatt Warnemünde mit den Taschen für die Sieger, die Metrans Deutschland mit Roter Laterne und dem begehrten Mittelpreis, die Pokale werden rechtzeitig wieder da sein, die online-Meldezahlen stimmen zuversichtlich, die Startnummern liegen bereit, das Wetter wird passen! Für unsere Kühlungsborner Partner hat Jörg Koch die Regie übernommen und bestätigt uns, dass alles wie gewünscht funktionieren wird. Die erste Hektik kommt erfahrungsgemäß nach der Freitagsregatta auf, wenn beim ROYC die erste Runde der Anmeldungen erfolgt. Uta meistert den Verkauf der Shirts so souverän, wie zuvor schon die Bestellungen und den Kontakt mit der Druckerei. Gunnar R. und Thilo sind wieder das bewährte Team für die Formalitäten, Ingo plausibilisiert die angegebenen Yardstick-Werte akribisch und korrigiert notfalls in beide Richtungen. Das alles läuft erstaunlich reibungslos und so geht es auch am Sonnabend früh weiter. Zum Meldeschluss zählen wir 61 Schiffe, welche in drei Gruppen eingeteilt werden. Aufgrund der Wetterlage haben wir uns für den s.g. großen Kurs entschieden, welcher vom Start über die ausgelegte Kreuztonne zur „Regattatonne OIS“, der Tonne „Toter Mann“ und von dort zum Ziel vor der Seebrücke Kühlungsborn führt. Mit diesen Informationen starten wir in die Steuermannsbesprechung. Harald eröffnet die Veranstaltung, Wettfahrtleiter Gunnar K. und unser Startverantwortlicher Rainer unterstützen die Erläuterung des Ablaufs. Und dann kann es auch schon losgehen. Das gute Wetter scheint einige zum trödeln zu animieren, weshalb eine kleine Startverschiebung notwendig wird, bevor alle Yachten im Startgebiet vor Warnemünde angekommen sind. Von unterwegs wird noch eine letzte Voranmeldung bestätigt, als die Donar-Besatzung mit Rene und Jan schon eine sehr auskömmliche Startlinie ausgelegt haben. Rainer dirigiert und kommentiert in bewährter Weise die Flaggensignale und alle drei Gruppen gehen ohne Frühstarter auf die Bahn. Offensichtich ist die Thermik noch stärker als der Seewind und so wird die Kurswahl zum Lottospiel. Dicht an Land zu segeln hat im Moment Vorteile, doch irgendwann wird der Dreher auf NO kommen und dann ist es draußen besser. Das Feld teilt sich folglich in zwei Hauptgruppen. Wer es dazwischen versucht, sollte es schwer haben. Dann dreht der Wind wirklich, das kann den Rückstand derer draußen aber nicht mehr kompensieren. Während die kleineren Yachten nach der zeitweiligen Flaute zwischen den Windsystemen langsam das Zeitlimit im Auge haben, geht es vorn schon um OIS1 und Toten Mann. Und ganz offensichtlich gab es, was selten genug ist- einen Vorteil für Gennacker-Boote, sonst wäre diese Skippi nicht so weit vorn. Auf der Seebrücke ist inzwischen alles für den Zieldurchgang bereit. Ingrid, Monika, Hartmut und Ingo haben die nächsten zwei Stunden gut zu tun, während die Touristen das dankende Winken der Segler auf sich beziehen. Kurz vor dem Ende des Zeitlimits und trotzdem erst 58 Namen auf der Liste stehen, ist dann weit und breit kein Teilnehmer mehr zu sehen. Wir hatten eine ordentliche Abmeldung vor dem Start, eine Yacht absolviert den Kurs, geht aber nach Grundberührung nicht durchs Ziel. Somit fehlen noch zwei Schiffe! Das ist kein gutes Gefühl, obwohl das Wetter ja nicht gefährlich ist und wir in allen drei Startgruppen Sicherungsboote bestimmt haben. Letztlich finden sich die Vermissten nach gemeinsamer Suche im Hafen. Ist es nicht eine Selbstverständlichkeit, sich bei vorzeitiger Aufgabe abzumelden? Wir werden die nächste Segelanweisung wohl entsprechend ergänzen müssen. Aber auch der Hinweis auf die unsicheren Tiefen bzw. nicht korrekte Seekarten zwischen der Tn Toter Mann und dem Ziel gehören unbedingt hinein.Im Hafen ist deutlich mehr Platz als wir es gewohnt sind, was wohl am stetigen Ostwinds liegt. Durch Harald`s Vorbereitung am Vormittag hat die TSK alle Teilnehmer unkompliziert eingecheckt, vielen Dank dafür! Während die Teilnehmer ihr Adrenalin abbauen, herrscht im Org-Büro jetzt angespannte Stille. Gunnar und Thilo hacken die Zielzeiten in den Laptop, vergleichen, überprüfen und streichen ab. In Rekordzeit liegen die Ergebnisse vor, akribisch kontrolliert von Kirsten und den Zwillingen. So können wir fast pünktlich zur Siegerehrung kommen, die sofort auf der großen Bühne in das Hafenfest integriert wird. Fast alle Sieger schaffen es dann auch auf die Bühne, wo Harald, Jörg, Serge, Gunnar und Heiko die Ehrungen in den Klassen und Sonderwertungen vornehmen. Exclusive Taschen, Festmacher und Zeiser von der Segelwerkstatt Warnemünde sind der Lohn für den Erfolg. Der große Pokal für den Gesamtsieg, die schnellste gerechnete Zeit, wird vom Bürgermeister Rüdiger Kozian an die „Rolus“ vom MYCR übergeben. Spitzfindige Zungen behaupten, dass es der Silberkanne in den letzten Jahren häufig zu trocken war. Das können wir dieses Mal nicht bestätigen, die Kanne kreiste mit reichlich Sekt durch die Bänke. Aber auch das „first ship home“ für Thoralf Wigger mit der schnellsten gesegelten Zeit, die „Rote Laterne“ und schließlich der METRANS-Mittelpreis für Mario Lilie (unterstützt von der jüngsten Segelsportlerin) werden gebührend gewürdigt und anschließend in großer Runde gefeiert. Alles in Allem hatten wir eine gelungene Veranstaltung und einen wirklich schönen Segeltag, was will man mehr 😊 Nochmals vielen Dank an all unsere Helfer und Unterstützer und vor allem an Uwe, der diese Veranstaltung Stück für Stück zu der runden Sache gemacht hat, die sie heute ist ! Ein Artikel über die Pfingstregatta ist auch in der Segler-Zeitung 07/2018 erschienen. Die offizielle Bilderserie hat uns Christoph Lippmann vom RSC 92 zur Verfügung gestellt. Dann bis nächstes Jahr, Heiko Die Sieger und Platzierten: Yardstick 1: 1. Platz > SY „Intocicated“ / X 35 / Thoralf Wigger / WSC 2. Platz > SY „Gin Tonic“ / J 70 / Jan Thiemann / YCW 3. Platz > SY „Maiko“ / Farr 30 / John Victorin / ASVW

2205, 2018

No Ma”am TransKadet Herrentagsregatta 2018 – Ergebnisse, Bericht und Bilder

Auch dieses Jahr war zum ersten längeren "Kiek ut 2018" der Wettergott auf unserer Seite und wir wurden und mit viel Sonne und auch ein wenig Wind gesegnet. Alle 4 Etappen wurden von allen Teilnehmern ohne Pleiten oder Pannen erfolgreich beendet und fanden in den Häfen einen feucht-fröhlichen Abschluss mit kulinarischen Köstlichkeiten vom Grill und aus den Töpfen und Pfannen an Bord. Insgesamt wurden knapp 150sm zurück gelegt und die Route führte zuerst in den Hafen von Klintholm (Insel Mön), dann nach Kloster (Insel Hiddensee) und über den Nothafen Darßer Ort wieder zurück nach Warnemünde. (bitte auf "weiterlesen" klicken

605, 2018

NO MA´AM TRANS-KADET-HERRENTAGSREGATTA 10.bis 13. Mai 2018

Die „NO MA´AM TRANS-KADET-HERRENTAGSREGATTA 2011“ gab den Auftakt für eine hoffentlich noch lange währende alljährliche Tradition für alle Segler, die es lieben, ein paar mehr Seemeilen in ihr Logbuch zu schreiben und dabei ihr Können gern mit Gleichgesinnten messen. Die Kadet-Rinne zu überqueren ist hier das namensgebende navigatorische Ziel für den ersten "Kiek ut" im Jahr nach dem Ansegeln. Willkommen sind alle Crews, die den Anforderungen einer mehrtägigen Seereise gewappnet sind. Bei dieser Spaßregatta sind neben dem dem Segeln und Feiern (natürlich nur in den Häfen) auch navigatorisches Know-How, echte Seemannschaft sowie verantwortungsvolles Skippern gefragt. Das sind die wichtigsten Stichworte, die den Anspruch dieser Segelwettfahrt beschreiben. Die Crew, bei der diese Anforderungen alle erfüllt sind, erhält den hochwertigen Wanderpokal, der mit viel Hingabe zum Segelsport extra für unsere Traditionsregatta gefertigt und von den Gewinnern Jahr für Jahr liebevoll verbessert wird. Ein Überraschungspreis für besondere Leistungen, die nicht durch Yardstickberechnungen ermittelt werden können, sollen ein Ansporn sein, auch mit älteren und langsameren Schiffen als mit High-Tech-Hochseeyachten teilzunehmen. Je nach Wind und Wetter sind auch Alternativrouten geplant. Als absolute Schlechtwettervariante bei nicht segelbaren Bedingungen wird es eine so genannte „Kartenregatta“ an Land geben, bei der vorrangig die navigatorischen Fähigkeiten und der Umgang mit der Seekarte gefragt sind. Steurmannsbesprechung mit allen Infos, Festlegung der Route usw. ist wie immer einen Abend vor dem Start am Mittwoch (09.05.) ab 19.00 Uhr im Mecklenburgischen Yachtclub Rostock. Wir freuen uns auf eine tolle Wettfahrt und wünschen immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel! Euer Orga-Team Ein herzliches Dankeschön geht an alle unsere Sponsoren und Unterstützer, die diese Veranstaltung erst möglich machen. Rückblick: 2017 - Nystedt-Fehmarn-Kühlungsborn 2016 - Fehmarn-Nystedt 2015 - Poel-Fehmarn 2014 - Rund Lolland 2013 - Rund Fehmarn 2012 - Kopenhagen 2011 - Kopenhagen

2804, 2018

Pfingstregatta Rostock-Kühlungsborn 19.5.2018 – jetzt anmelden!

Hallo, liebe Freunde des Wettbewerbssegelns. Die nächste Runde der Pfingstregatta steht kurz bevor, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und das Orga-Team freut sich auf eine rege Teilnahme und somit auf Euch. Unter "weiterlesen" findet Ihr alle Unterlagen wie Ausschreibung, Segelanweisungen, Haftungsausschluss sowie ein Bestellformular für die Regatta-Shirt-Bestellung. Die Anmeldung ist bitte über raceoffice http://www.raceoffice.org/MYCR-Pfingstregatta2018 vorzunehmen - eine Anmeldung ist vor Ort natürlich auch noch möglich.

3103, 2018

Unser neuer Golf

Liebe Mitglieder. Um die oft nicht ganz fair geführte Diskussionen um den neuen Dienstwagen zu beenden, möchten wir hier noch einmal kurz erläutern, wie der Golf genutzt wird. Das Auto ist nicht zum „Vergnügen des Vorstandes“ angeschafft worden! Es ist aber auch nicht einzusehen, dass der Vorstand und/oder einige Mitglieder mit den privaten PKWs in großem Umfang Fahrten bewältigt und auch oft und viel Baumaterialen und Sonstiges (Werkzeuge, Eventmaterial, Getränke usw.) von A nach B fährt. Wir haben Anhänger und Trailer und auch diese werden mit den privaten PKWs – auch unter dem eigenen Versicherungsrisiko – gefahren. Wir und auch die Jugendgruppe fahren die Trainerboote zu den Jugendlagern und Regatten. Es könnten nun noch viele Beispiele folgen, auf die wir aber verzichten. Von daher hat der Vorstand in Abstimmung mit der Revisionskommission entschieden, einen Jahreswagen zu einem günstigen Preis auf Leasingbasis zu erwerben. Es ist somit auch ein finanzieller positiver Effekt, weil wir damit „Kosten produzieren“ und somit Steuern sparen. Und ja: Sollte ein Mitglied das Auto nutzen wollen, ist das im begrenzten Umfang nach Absprache mit dem Vorstand natürlich möglich. Wir hoffen, mit dieser Erläuterung etwas Klarheit geschaffen haben und die Diskussionen beenden zu können. Eure Clubleitung. Nachtrag vom 5.4.2018: Leider kann das Auto nicht mehr geliefert werden. Das Autohaus hatte am 1. April geschlossen...:-)

1503, 2018

Wir werben um Unterstützung und sagen bereits danke.

Liebe Mitglieder und liebe Freunde. Wie es sich zum einem bereits herumgesprochen hat und wie es auch auf der ordentlichen Mitgliederversammlung berichtet wurde, sind die Trainerboote nun motorlos. Ja, die drei Motoren wurden geklaut. Und nein, sie waren nicht versichert. Ohne Trainerboote kein Training. Ohne Trainerboote keine Regatten. Ohne Trainerboote keine Jugendlager. Das ist ja klar. Aber so wie wir unsere Trainer und Betreuer kennen, ist das ein Zustand, den sie nicht einfach so hinnehmen. Also kümmerten sie sich um Spenden, Zuwendungen und Fördermitteln. Erfolgreich! Ein Spendenaufruf bei Eltern und Freunden brachte so eine stattliche Summe von fast 3.000 Euro von 22 Eltern zusammen, dass wenigstens ein Motor sicher finanziert und somit wieder angeschafft werden kann. Zumindest ist die Durchführung des Osterlagers nicht mehr in Gefahr. Und die Trainings könnten – wenn auch vorerst eingeschränkt – wieder stattfinden. Und der zweite? Und der dritte? Da steht noch sehr viel Zuversicht und Zusage im Raum aber es fehlt noch viel Geld um den alten Zustand wieder zu erlangen und jeder hier weiß, was Bootsmotoren kosten. Und es muss das Ziel sein, die Trainerflotte wieder flott zu bekommen! Daher bitten wir Euch um Unterstützung der Jugendgruppe und um Unterstützung des Kinder- und Jugendsports! Wir denken, dass wir so viel Zusammenhalt haben und Mäcky, Birgit, Hans, Julian und vor allem die Kinder nicht hängen lassen. Sie machen einen wirklich tollen Job, zeigen sehr viel Engagement und zu guter Letzt gehört schließlich die Jugendgruppe zu uns. Also, liebe Freunde, jeder noch so kleiner Betrag hilft. Und größere und große Beträge helfen mehr. Auch jede Anfrage beim Chef nach Spendengeldern hilft. Wir wissen, dass es einigen sicherlich leichter fällt, eine größere Summe zu spenden. Wir wissen aber auch, dass es eben nicht jedem leichtfällt, sich „groß“ zu beteiligen und sie trotzdem etwas geben wollen. Daher werden wir die Spenden und die Spender nicht veröffentlichen und bitten hierfür um Verständnis. Vielen vielen Dank für Eure Unterstützung! Welche Wege gibt es? Überweisung: Empfänger: Mecklenburgischer Yachtclub Rostock e.V. Bank: DKB IBAN: DE59 1203 0000 1020 3062 78 BIC: BYLADEM1001 Als Überweisungstext: Motorenspende Jugend -Name- 2018 Bar: Einfach dem Vorstand übergeben. Ihr bekommt sofort eine Quittung. Lastschrift: Alle Mitglieder, die Ihre Beiträge bereits abbuchen lassen, geben uns einen Auftrag zur Spendenabbuchung per Mail an Vorstand@mycr.de mit der Summe. Auf Wuschen bekommt natürlich jeder eine Spendenquittung. Vielen vielen Dank und beste Grüße im Namen des gesamten Jugendteams und des gesamten Vorstandes.

2402, 2018

Bericht zur Ordentlichen Mitgliederversammlung 2018

Mit 65 Mitgliedern war unsere diesjährige Ordentliche Mitgliederversammlung wieder sehr gut besucht. Neben den Berichten und formellen Akten gab es auch sehr anregende Diskussionen und Hinweise zur Verbesserung des Vereinslebens. Durch ausführliche Berichte wurde die Entwicklung des Vereins, die Finanzsituation und die Arbeit in der Jugendabteilung ausführlich dargelegt. Im Folgenden die wichtigsten Punkte und Beschlüsse.

1502, 2018

Ausschreibung – Osterlager 2018 (Jugend)

Zu Ostern findet wieder ein Trainingslager und Regatta für die Bootsklassen Cadet und Optimist statt. Wir laden euch recht herzlich ein. Es ist ein gemeinsames Osterlager für Segler und Seglerinnen aus Mecklenburg-Vorpommern und den angrenzenden Bundesländern (wie Berlin, Brandenburg). Organisator ist seit dem vorletzen Jahr der MYCR.Termin29.03.-04.04.2018 - Ostertrainingslager 2018 in Fuhlendorf (MV)Bootsklassen / WertungCadet, OptimistVormittags Training; Nachmittags Wettfahrten mit Gesamtwertung u. Siegerehrung/Preisen.Online-Anmeldung:  www.raceoffice.org/OsterTL2018Die Ausschreibung findet ihr im Anhang. [...]

1002, 2018

Ausschreibung – 3. WM-Ausscheid Cadets (Bodstedt) 2018

Wir laden euch recht herzlich zum dritten WM-Ausscheid der Cadet-Klasse in 2018 ein. Er findet dieses Jahr nach dem Ostertrainingslager auf dem Bodstedter Bodden - gleichzeitig das WM Revier 2018 - statt. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!Termin07./08.04.2018 - 3. WM-Ausscheid der Cadet-KlasseBootsklassen / WertungCadet - Rangliste 1.4 und WM-AusscheidOnline-Anmeldung: www.raceoffice.org/MYCR-WMABodstedt2018Ausschreibung und Segelanweisung findet ihr im Anhang. Die Segelanweisungen können sich noch ändern. Die finale Version erhaltet ihr [...]

3101, 2018

Erste Regatta war erfolgreich – die anLANd-Regatta am 28.1.2018

Um die alljährliche Wartezeit bis zum Saisionstart nicht zu lang werden zu lassen, wird im Clubhaus gesegelt. Eine gute Tradition mit einem - nennen wir es mal - "Stammteam"... Gesegelt wird in mehreren Törns mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Aber mit sehr viel Spaß! Und mit winterlicher Gemüdlichkeit; Rene hatte sich mit einem leckeren Gulasch viel Mühe gemacht. Aber am Ende zählt nur die gesegelte Leistung. Und man sollte doch annehmen, dass sich der Pokal daher auch in den Händen eines Seglers wiederfindet. Aber nö: Der diesjährige Sieger ist unser hartnäckiger Strippenverweigerer und Dieselfan Rene Wollenhaupt. Herzlichen Glückwunsch. Herzlichen Glückwunsch aber auch den beiden zweit- und drittplatzierten Egbert Swensson und Axel Rafoth. Und wie immer auch eine Dank an alle Teilnehmer (...2019 gerne mehr...) und die Organisatoren. Alle Ergebnisse und die Bilder bei "weiterlesen"

1812, 2017

Frohes Fest und alles Gute

Liebe Mitglieder, liebe Freunde und liebe Förderer. Der 4. Advent ist vorbei und hoffentlich seid Ihr alle auf`s schönste Fest des Jahres gut vorbereitet. Der Baum ist geschmückt und die Geschenke eingepackt, der Weihnachtsbraten ist gekauft und der Wein fängt an zu atmen. Und nachdem der rotbemantelte weißbärtige Mann zu Besuch war und nicht nur Kinderaugen zum Leuchten brachte, kehrt auch wieder die Ruhe ein, die uns zum Nachdenken anregt. Ja, Weihnachten steht vor der Tür und es ist gute Tradition im Fest privat, familiär und persönlich -aber auch selbstkritisch – auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Spätestens zum Jahreswechsel kommen dann die neuen (…oder alten) guten Vorsätze. Auch wir sehen durch die „Vereinsbrille“ zurück. Auch selbstkritisch mit der Frage, ob wir als Verein etwas hätten besser machen können. Ja, grundsätzlich kann man immer etwas besser machen. Aber haben wir einen Grund, unzufrieden zu sein? Ganz klar: Nein. Wir sind – und wir hoffen, dass Ihr es auch so seht – wieder weiter zusammengerückt. Wir sind ein Verein, dem es ohne Zweifel darauf ankommt, dem „satzungsmäßigen“ Auftrag nachzukommen. Aber ist das alles? Wieder nein. Wir möchten neben dem „Grundauftrag“ der Förderung des Segelsportes allesamt Spaß, Entspannung und Abwechslung genießen. Und das ist uns wieder gelungen: Neben den tollen Regatten mit wieder tollen Erfolgen. Vielen Events, die Spaß gemacht haben. Vielen Stunden Arbeit, die unserem Vereinsgelände zu Gute kamen. Viele Gespräche, die das Miteinander fördern. Viel Hilfe untereinander, die das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken. Viele „private“ Törns, die Freundschaften gefördert haben. Haben das viele Vereine? Wieder nein. Wir sind nicht wie „viele Vereine“. Nein, wir sind der MYCR mit einem besonderen Vereinsleben. Wir, der Vorstand dieses ganz besonderen Vereins, sagen vielen Dank. Vielen Dank für die tollen Events. Vielen Dank an die vielen sichtbaren und unsichtbaren Helfer bei allen Gelegenheiten. Vielen Dank für die tollen Regatten und den tollen Erfolgen. Vielen Dank für die herausragende Jugendarbeit. Vielen Dank für gerade dieses Vereinsleben und das besondere Vereinsfeeling. Wir wünschen Euch, Euren Familien und Euren Lieben eine frohe und besinnliche Weihnacht, ein bisschen Entspannung und Ruhe in dieser rastlosen Zeit bei bester Gesundheit und hoffen und wünschen Euch eine gute Zeit in der Zukunft und natürlich eine schöne Wassersportsaison 2018. Euer Clubleitung.

2611, 2017

Rostocker Stadtmeisterschaft 2017 – Endergebnisse

Im Anhang findet ihr das Endergebnis der Rostocker Stadtmeisterschaft im Segeln für die Kinder- und Jugendbootsklassen nach der Siegerehrung vom 09. November. Wir wünschen einen schöne Wintersaison und Danke an Robert vom RSC92 für die laufende Auswertung.Die Regatten in 2018 sind: 21./22. April - Gothaer-Junior-Cup (SVTR) 16./17. Juni - Eurawasser-Cup und Landesjugendsportspiele MV (RSC92) 15./16. September - Blaues Band der Warnow (Jugendbootsklassen, MYCR) 29./30. September - Messecup (RoYC), voraussichtlich

Nach oben