Herrentagsregatta 2019 - KIEK MOL WEDDER UT ! 30. Mai bis 2. Juni 2019

Abwechslungsreich, spannend und vor allem spaßreich war die Herrentagsregatta in diesem Jahr. Schweinswalsichtungen auf fast jeder Etappe bereicherten die Seglerherzen.
Aus Rostock starteten insgesamt 5 Teilnehmer, wovon eines aufgrund des starken Windes abbog und so eine andere Route wählte.
Aus Heiligenhafen, Großenbrode und Kiel starteten weitere Schiffe, wovon allerdings nur eines den gemeinsamen Treffpunkt Burgtiefe anlaufen konnte.
Vier Rostocker Crews fanden sich auf dem Siegertreppchen wieder und konnten sich so über einige attraktive Preise freuen.
Die Siegerehrung fand daher am Sonntag Abend am Mastenkran des Mecklenburgischen Yachtclubs statt, nachdem alle sicher festgemacht und aufgeräumt in der Box lagen. Den Wanderpokal konnte die Crew der „Calypso“

Einladung zur Schmugglerfahrt am 17.8.2019

Liebe Mitglieder,
wir laden Euch herzlich zur diesjährigen Schmugglerfahrt ein und freuen uns auf rege Teilnahme.

10:00 Begrüßung am Flaggenmast im frei gewählten Outfit
10:04 Steuermannsbesprechung
ca.10:30 Ablegen zur Schmugglerfahrt mit vielen Herausforderungen und Verweil-Stopp unterwegs
ca.16:00 Sieger-Ehrung …falls es Sieger geben sollte…:-)
ca.17:00 gegrilltes Abendmahl a la Renè und zusätzlich wieder als Mitbringparty „von allen für alle“ (alles was Euch einfällt kann beigetragen werden)
…anschließend Party am Lagerfeuer a la „Friede, Freude, Eierkuchen“

Wir freuen uns auf Euch.

Unser Jugend-WM-Team macht sich auf den Weg.

Wir wünschen Euch eine gute Zeit, viele schöne Momente und natürlich sportlich viiiieeel Erfolg.
Ihr habt es schon so weit geschafft - Hut ab!!!

Sieger. Der Titel geht an eine Crew des MYCR

Sensationeller Doppelerfolg für die Crew der GALICIA im Rahmen der 82. Warnemünder Woche am 10.7.2019: Uta Ihlenburg als Skipperin hat mit ihrer Mannschaft Olaf Hell, Dr. Axel Rafoth, Frank Wiedemuth und Martin Hausstein nicht nur die Siegermedaille eingefahren sondern auch ihre persönliche Bestzeit beim Umsegeln der Insel unterboten.
Die Freude und die Feier war groß... Und wir gratulieren, sind stolz auf unser Team und ziehen den Hut vor dieser Leistung.

Sommersonnenwende 2019 - Italienisches Mafia-Segeln. Das war`s ..

Tolles Wetter, gute Stimmung, gute Segelwinde bei einer nicht kalkulierbaren Regatta und am Ende viel Bestechungsgeld welches in einer Zuwendung mündete...
Der Tag stand unter dem italienischen Motto "Mafia-Segeln": Und so war es wieder eine Freude zu sehen, wie viele gute Ideen so in einem Segelverein unterwegs sind.
Begonnen hat es mit der Ansprache von Onkel Vito vor den vierzig Italienern und danach den einzelnen Steuermannsbesprechungen der Teilnehmer. Bestochen wurde er mit allem was man so kennt: erlesene und auch selbstgemachte Weine, Zigarren, süßen Talern und Osterhasen welche das Osterfest verpassten. Aber auch mit Arbeitsstunden und auch mit Bargeld. Viel Bargeld!
Bereits in der Ausschreibung wurde darauf hingewiesen, dass alle Bestechungsgelder unseren vier Jugend-WM-Teilnehmern zu gute kommen. Und so sah Onkel Vito nach den anstrengenden Verhandlungen erfreut in einen mit 800,- Euro gefüllten Pott. Sensationelles Ergebnis und vielen Dank an alle, die die Kinder damit sehr unterstützen.
Dann wurde abgelegt und gesegelt - wenn auch eine überschaubare Strecke. Und schon war der erste Stepp erreicht. Wir legten in der Segelarena an, nahmen die erste Zwischenzeiten der Regatta und stärkten uns bei Rotwein und Baguette. Nach der zweiten Etappe ging es dann wieder nach Hause und dort erwartete uns dann nach der Siegerehrung "Nudeln Bolognese nach Renealdinischer Art" und vielen anderen Köstlichkeiten und einer großen Rotweinverkostung.

So klang der Abend aus. Aber nicht ohne die Begeisterung über die Veranstaltung. Und das führte erfreulicher weise dazu, dass am Abend noch einmal große Beträge für die Jugend zusammen kamen so dass wir der WM-Mannschaft insgesamt 1.160,- € überreichen können. Einfach klasse!! Vielen Dank an alle Unterstützer - aber auch an das Orga-Team für diesen schönen Tag.
Und es war wieder ein sehr schöner Tag im Sinne des Vereins...

...meint jedenfalls Euer Onkel Vito.

Und wie immer gilt: Die Bilder sind unter >>weiterlesen<< zu finden.

Pfingstregatta Rostock-Kühlungsborn 8.6.2018 - Bilder und Ergebnisse

---Bilder und Ergebnisliste findet Ihr unter > weiterlesen<

Sommersonnenwende 2019 - Italienisches Mafia-Segeln

10:00 Begrüßung am Flaggenmast in italienischem Outfit
10:30 private einzelne Steuermannsbesprechung mit „Onkel Vito“
11:30 Fun-Regatta auf der Warnow nach Bestechungsregelwerk und Rotwein-Stop unterwegs
ca.15:00 Sieger- und Verlierer-Ehrung und Einlösung der Bestechungseinsätze
ca.17:00 italienisches Abendmahl a la Renè und zusätzlich wieder als Mitbringparty (alles was Euch einfällt kann beigetragen werden)

…anschließend Rotweinverkostung
…anschließend Lagerfeuer
…anschließend Party a la „Friede, Freude, Eierkuchen“

MYCR`ler fahren zur WELTMEISTERSCHAFT

Steuern wir mit unserer Jugend auf eine Sensation zu? Der Erfolg ist zum Greifen nahe...

Im letzten Jahr fand die Cadet-Weltmeisterschaft in Bodstedt, also nicht weit von Rostock entfernt, statt. Unsere "Segler-Deligation" hat dort Mannschaften aus vielen Nationen kennengelernt und sich beispielsweise mit den Britischen Teams sehr gut angefreundet und sind mit ihnen immer noch in Kontakt.
Der Anspruch ist deutlich höher als bei unseren Nationalen Wettkämpfen, dennoch konnten wir Einzelplatzierungen unter den ersten 10 Plätzen erreichen.

Für dieses Jahr stand das große Ziel, die Qualifikation ins WM-Team zu schaffen. Nach vielen Regatten und harten Kämpfen war es am 20.5.2019 endlich so weit: Das Team Lissa Müncheberg und Emily Petersohn konnten sich für die WM qualifizieren. Sebastian Hilscher und Manuel Petersohn haben leider sehr knapp die WM Qualifikation verfehlt und nehmen deshalb an der Promotion Regatta teil. Die Promotion, eine Begleitregatta zur WM, erfolgt unter den gleichen Bedingungen wie die Weltmeisterschaft.

Ein toller Erfolg unserer Kinder aber vor allem auch unseres Trainerteams.

Am 22.Juli bis 4. August 2019 findet nun die WM statt und die Vorbereitungen und Trainings laufen bereits.
Wir unterstützen unsere Jugend natürlich gerne - auch finanziell. Aber die WM ist mit einem großen finanziellen Aufwand verbunden und wir würden uns über Unterstützung sehr freuen.

Ansonsten wünschen wir Euch viel Spaß bei den Vorbereitungen und drücken Euch für den Wettbewerb alle Daumen.

Eine tolle Infomappe zur WM und den Profilen der jungen Seglerinnen und Seglern findet Ihr unter >>weiterlesen<<. Diese kann ausdrücklich weitergeben werden!

Segelbericht 2018 von Fritz Böhlke

Das Jahr hat super mit dem Trainingslager in Portoroz / Slowenien in den Osterferien begonnen wo frühlingshafte Temperaturen und eine tolle Umgebung auf mich warteten. Es war sehr ungewohnt für mich, da dort andere Bedingungen auf dem Wasser herrschten als es mir bis dahin bekannt war. Das Training war sehr hart und intensiv aber auch sehr lehrreich, da ich dort viel Neues dazu gelernt habe. Die anschließende Regatta hat bei sehr viel Wind und mit einer Menge internationaler Teilnehmer stattgefunden. Hier konnte ich das Erlernte vom Trainingslager anwenden und habe mich tapfer geschlagen. So ein intensives Trainingslager bringt einem sehr viel und ich kann es jedem weiter empfehlen.
Nach einer intensiven Trainingswoche konnte ich nun in die neue Segelsaison starten, welche nach meiner Rückkehr auch gleich mit der Regatta in Ribnitz zum „Bernsteinpokal“ begann. In den weiteren Regatten habe ich es sehr oft unter die Top 10 geschafft. Bei der Sommerregatta in Güstrow vom 7. bis 8. Juli 2018 habe ich dann endlich meinen ersten Pokal gewonnen.
Das harte Training mit Uwe Ochmann, der mir immer wieder viele „Tipps und Tricks“ zeigt, zahlt sich sehr aus. Vielen Dank für die vielen Trainingsstunden auf dem Wasser und die gute Vorbereitung zu den Regatten.
Ebenso ein großes Dankeschön an Mäcky und Hans, die für mich die Grundlagen des jetzigen Aufbautrainings geschaffen haben.

Dreifache Taufe am 27.5.2019

Den Namen "exorbitante" kennt man. Aber auch den Namen "Mayla" und "Camino"? Nun ja. Spätestens seit vergangenem Sonntag, dem Tauftag der drei Schiffe.

Die "alte Tante" musste ja wegen des Unfalls im Herbst in die Regattarente und so legten sich die beiden Eigner Heiko Wenzel und Maik Lemcke eine x-Yacht zu und gaben ihr natürlich - nach einer Nottaufe kurz vor dem Ablegen in Frankreich - wieder den Namen "exorbitante".

Bei der "Mayla" handelt es sich um die ehemalige "La Traviata". Diese hatte Rene Wollenhaupt im Sommer 2018 übernommen und genießt seither die Vorzüge und die Stille eines Segelbootes.

Ebenso fand die "Krill" eine neue Eignerin. Kathrin übernahm sie im Sommer 2018, investierte hunderte Stunden in die Restaurierung, kratzte 268 kg (!!!) alte Farbe vom Rumpf und vom Deck. Und nun ist auch sie im Wasser und man war sich bei der Taufe zur "Camino" nicht ganz sicher, wer mehr strahlte: das Boot oder die Eignerin...

Im Anschluss an die Taufen luden die glücklichen Eigner zum Essen und Trinken ein und so fand das erste Taufbrunchen in der Geschichte des Clubs ein schönes Sonntagsnachmittagsende.

Vielen Dank für Speis und Trank, allzeit eine gute Fahrt, eine gesunde Crew, tolle Zeiten an Bord und immer die obligatorische Handbreit Wasser unter`m Kiel.

Unter >>Weiterlesen<< gibt´s wie Immer tolle Erinnerungsfotos.

Seiten

Mecklenburgischer Yachtclub Rostock RSS abonnieren