Verein

Beim Mecklenburgischen Yachtclub Rostock e.V. wird das Vereinsleben besonders groß geschrieben: Viele Veranstaltungen am und auf dem Wasser bieten Gelegenheit, Freizeit und Sport miteinander zu gestalten. Auch für die Pflege und Erhaltung unseres Geländes und unserer Einrichtung wird gemeinschaftlich Sorge getragen. Und nicht zuletzt trifft man immer jemanden für einen kleinen Schnack auf dem Steg...

Erste Regatta war erfolgreich - die anLANd-Regatta am 28.1.2018

Um die alljährliche Wartezeit bis zum Saisionstart nicht zu lang werden zu lassen, wird im Clubhaus gesegelt. Eine gute Tradition mit einem - nennen wir es mal - "Stammteam"...

Gesegelt wird in mehreren Törns mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Aber mit sehr viel Spaß! Und mit winterlicher Gemüdlichkeit; Rene hatte sich mit einem leckeren Gulasch viel Mühe gemacht.

Aber am Ende zählt nur die gesegelte Leistung. Und man sollte doch annehmen, dass sich der Pokal daher auch in den Händen eines Seglers wiederfindet. Aber nö: Der diesjährige Sieger ist unser hartnäckiger Strippenverweigerer und Dieselfan Rene Wollenhaupt. Herzlichen Glückwunsch.
Herzlichen Glückwunsch aber auch den beiden zweit- und drittplatzierten Egbert Swensson und Axel Rafoth.

Und wie immer auch eine Dank an alle Teilnehmer (...2019 gerne mehr...) und die Organisatoren. Alle Ergebnisse und die Bilder bei "weiterlesen"

Schließdienste für 2018/2019

Unter Verein > Dokumente liegt nun auch die neue Schließdiensteliste für 2018/2019 gültig ab 23. Februar. Die noch aktuelle Liste für 2017/2018 kann dort ebenfalls eingesehen werden.

Bitte beachten: die Schließdienste am 11. und 12. März haben sich wegen Neuaufnahmen von Mitgliedern geändert.

Frohes Fest und alles Gute

Liebe Mitglieder, liebe Freunde und liebe Förderer.

Der 4. Advent ist vorbei und hoffentlich seid Ihr alle auf`s schönste Fest des Jahres gut vorbereitet. Der Baum ist geschmückt und die Geschenke eingepackt, der Weihnachtsbraten ist gekauft und der Wein fängt an zu atmen. Und nachdem der rotbemantelte weißbärtige Mann zu Besuch war und nicht nur Kinderaugen zum Leuchten brachte, kehrt auch wieder die Ruhe ein, die uns zum Nachdenken anregt.
Ja, Weihnachten steht vor der Tür und es ist gute Tradition im Fest privat, familiär und persönlich -aber auch selbstkritisch – auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Spätestens zum Jahreswechsel kommen dann die neuen (…oder alten) guten Vorsätze.
Auch wir sehen durch die „Vereinsbrille“ zurück. Auch selbstkritisch mit der Frage, ob wir als Verein etwas hätten besser machen können. Ja, grundsätzlich kann man immer etwas besser machen. Aber haben wir einen Grund, unzufrieden zu sein? Ganz klar: Nein.
Wir sind – und wir hoffen, dass Ihr es auch so seht – wieder weiter zusammengerückt. Wir sind ein Verein, dem es ohne Zweifel darauf ankommt, dem „satzungsmäßigen“ Auftrag nachzukommen. Aber ist das alles? Wieder nein. Wir möchten neben dem „Grundauftrag“ der Förderung des Segelsportes allesamt Spaß, Entspannung und Abwechslung genießen. Und das ist uns wieder gelungen: Neben den tollen Regatten mit wieder tollen Erfolgen. Vielen Events, die Spaß gemacht haben. Vielen Stunden Arbeit, die unserem Vereinsgelände zu Gute kamen. Viele Gespräche, die das Miteinander fördern. Viel Hilfe untereinander, die das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken. Viele „private“ Törns, die Freundschaften gefördert haben.
Haben das viele Vereine? Wieder nein. Wir sind nicht wie „viele Vereine“. Nein, wir sind der MYCR mit einem besonderen Vereinsleben.

Wir, der Vorstand dieses ganz besonderen Vereins, sagen vielen Dank. Vielen Dank für die tollen Events. Vielen Dank an die vielen sichtbaren und unsichtbaren Helfer bei allen Gelegenheiten. Vielen Dank für die tollen Regatten und den tollen Erfolgen. Vielen Dank für die herausragende Jugendarbeit. Vielen Dank für gerade dieses Vereinsleben und das besondere Vereinsfeeling.

Wir wünschen Euch, Euren Familien und Euren Lieben eine frohe und besinnliche Weihnacht, ein bisschen Entspannung und Ruhe in dieser rastlosen Zeit bei bester Gesundheit und hoffen und wünschen Euch eine gute Zeit in der Zukunft und natürlich eine schöne Wassersportsaison 2018.

Euer Clubleitung.

Der neue Sportbootführerschein im Scheckkartenformat kommt zum 1. Januar 2018

PRESSEINFORMATION

Er passt in jede Geldbörse - Der neue Sportbootführerschein im Scheckkartenformat kommt zum 1. Januar 2018

Zum 1. Januar 2018 löst der neue Sportbootführerschein im Scheckkartenformat die bisherigen Führerscheindokumente „SBF-Binnen“ und „SBF-See“ ab.
Bereits seit Anfang Mai 2017 ist die neue Sportbootführerscheinverordnung in Kraft. Sie ersetzt die bis dahin geltenden zwei Sportbootführerscheinverordnungen „SBF-Binnen“ und „SBF-See“. Pünktlich zum Jahreswechsel werden auch die Dokumente für diese beiden Geltungsbereiche vereint und umgestellt auf das sogenannte ID1-Kartenformat nach ISO-Norm 7810. Auf dem neuen Kartenführerschein werden die jeweiligen Geltungsbereiche „Binnenschifffahrtsstraßen“ und/oder „Seeschifffahrtsstraßen“ sowie die Antriebsarten „Antriebsmaschine“ und/oder „Segel“ dokumentiert.

Einladung zum Skatturnier der Rostocker Segelvereine 2017/2018

Liebe Mitglieder,

die IG Segeln der Rostocker Segelclubs läd euch zum Preissakt in dieser Wintersaison mit folgenden Terminen ein:

  • im WSC am 16. Dezember 2017 um 17:00 Uhr
  • im RSC92 am 27. Januar 2017 um 17:00 Uhr
  • im MYCR am 24. Februar 2018 um 17:00 Uhr
  • im RoYC am 17. März 2018 um 17:00 Uhr

Anbei ein Fotos aus der Runde vom letzten Winter. Wir freuen uns auf zahlreiche Beteiligung.

Eine schöne Wintersaison, Eurer MYCR

Einladung zum SVMV Fussballturnier 2018

Am 13. Januar 2018 wird der Seglerverband Mecklenburg-Vorpommern das 24. SVMV Fußballturnier in der Doppelhalle „Fiete Reder“ in Rostock Marienehe durchführen. Hier treten (ggf. gemischte) Mannschaften der Vereine aus Rostock und MV an. Eine Anmeldung ist ab sofort bis zum 22. Dezember möglich.

Mehr Informationen und Anmeldung: www.svmv.de/2017/11/ausschreibung-fussballturnier-2016/

Clubabend 17.11.2017

Wichtige Information an alle Mitglieder:

Der Clubabend muss leider aus organisatorischen Gründen ausfallen.

Die Clubleitung

Absegel am 7. Oktober 2017

Nun ist sie wieder Geschichte, die Segelsaison 2017.
Traditionell wird aber auch das Ende der jährlichen Saison beim Ansegeln gefeiert. Und diese Feier fand am vergangenen Wochenende im Clubhaus des MYCR statt.

Begonnen hat der Tag mit der "Rede zur Lage der Nation" durch unseren Vorsitzenden Harald Ahrendt. Er blicke auf eine gelungene Saison zurück, auf viele Vereinsevents, sehr guten Ausbau des Hafengeländes und den Zusammenhalt der Mitglieder. Besonders stellte er jedoch auch die sportlichen Leistungen rund um den Segelsport heraus, wo Crews und Skipper unseres Vereins viele Pokale und Urkunden eingesammelt haben - bei den "Großen" gleichermaßen bei den "Kleinen".
Neue Wege gingen wir beispielsweise auch bei der mitgliederorganisierten Törnplanung: Begonnen hat es mit der alljährlichen Herrentagstour auf dem Wasser. Später kam eine Sommertour dazu und im Herbst organisierte sich die Gruppe ein drittes mal. Super.
Wir haben insgesamt sehr viel gemacht und es war für jeden etwas dabei. Und es ist uns auch wieder gelungen, in 2017 neue Mitglieder und Schiffe bei uns begrüßen zu können.

Dann ging es - fast schon genauso traditionell - zur Tonne 66 vor den Speichern und von dort aus als Korso in Richtung See. Bei diesem Wetter verständlich, fuhren einige wieder zurück in den Hafen aber ein Großteil steckte in Warnemünde sogar "noch einmal die Nase raus".

Dann trafen wir uns am Nachmittag im Clubhaus um den Ausklang der Saison zu feiern und hatten auch die Mitglieder der benachbarten Vereine eingeladen. Viele nahmen die Einladung an und das Haus war "gerappelt" voll. Im Saal, im Wohnzimmer, im Kettenkasten und auch in den Zelten vor dem Haus wurde gequatscht, diskutiert, gegessen, getrunken, gefeiert und getanzt.

Ohne die Fleißigen bei uns in all den Ecken wieder nicht machbar - DANKE!

So war es neben der tollen Saison eben auch ein schöner und gelungener Abschluss mit tollen Gästen. So soll es sein.

Für einen Blick auf die Bilder einfach auf "weiterlesen" klicken....

Fundstück - Das Maandenbladd des Plattdütsch-Verein "Klönsnack Rostocker 7 e.V."

Lust auf Plattdütsch? Giern. Denn läs wider!

Am 15. Juli 2017 häm wi ja unser Kinnerfest moggt und wi hähm ja ock väle Gäst bi uns hat. Schi könnt juch erinnern: Näben de Kinnings und de Öllern wiern ok de Jungs von de Fierwehr dor. Und de Maatens vom Schlepper hähm mit de Kinnings gebastelt.
Awer wi hatten ok en Sänger mit Gitarre dor. He wier von den Maatens von de Klänsnachers, sin Name ist Joachim Kleffe un he wur von Eva Dittberner biet singen unnerstützt.

Nu hähm die Klönsnacks sit väle Johr ein monatlichet Heft und in de Septemberutgav is ein Bitrach vom Kinnerfest binnen. Dat freut uns.
Schi hävt Lust, mal dor binnen to schmöckern? Na dann klickt ma eins up "weiterlesen"

Seiten