Verein

Beim Mecklenburgischen Yachtclub Rostock e.V. wird das Vereinsleben besonders groß geschrieben: Viele Veranstaltungen am und auf dem Wasser bieten Gelegenheit, Freizeit und Sport miteinander zu gestalten. Auch für die Pflege und Erhaltung unseres Geländes und unserer Einrichtung wird gemeinschaftlich Sorge getragen. Und nicht zuletzt trifft man immer jemanden für einen kleinen Schnack auf dem Steg...

...das war`s: unser 134stes Stiftungsfest am 24.11.2018

...und wieder einmal mehr haben wir gezeigt, dass wir als Team nicht nur zusammen Segeln, Arbeiten und insgesamt eine gute Zeit miteinander verbringen können sondern auch tolle Events und super Partys feiern können.
Das Stiftungsfest hat's gezeigt: "Alt und Jung" hatten richtig Spaß. Vom Nachmittag bis in den späten Abend....
Und das funktioniert, weil alle mithelfen, mitmachen!
Also vielen Dank an die Kuchenbäcker, Salatschnippler, Tisch- und Saaleinräumer, die Einkäufer und Abwäscher, die Musikmacher und Kräuterbutterrührer, die Klopsebrater, Dipspender und die Barbesatzung.
Und einen besonderen Dank an alle Bastelwütigen für die sensationellen Laternen der Kinder.
Die Kinder hatten auch einen Riesen Spaß und haben das Fest genossen und aus unsere Sicht auch sehr bereichert!
...meint jedenfalls Euer Vorstand und bedankt sich ganz herzlich für Euer Kommen!

PS: über 80 tolle Bilder findet Ihr unter >>weiterlesen<< und wir immer gilt: wer eines oder mehrere der Bilder in hoher Auflösung haben möchte, meldet sich einfach bei Jan Beu

Clubversammlung am 16.11.2018

Am 16.11.2018 fand unsere letzte Clubversammlung in diesem Jahr statt und erfreute sich reger Teilnahme. Harald Ahrendt eröffnete die Veranstaltung und stellte einige aktuelle Punkte zur Information und Diskussion.
Im Anschluss stellte Jan Beu das BUGA-Konzept vor. Hier ging es darum, alle Mitglieder über den Sachstand der Genehmigung zu informieren und aufzuzeigen, was sich für uns ggf. ändert und was nicht.

Wie versprochen finden alle Interessierte das gesamte Konzept unter >>weiterlesen<<

VEREINfacht helfen - Leinen los 2018 - das war`s... ++über 200 Bilder++

Es gibt Veranstaltungen, die finden statt und es gibt Veranstaltungen, auf die freut man sich.... Und unser jährliches Kinderfest "VEREINfacht helfen" zusammen mit den "Verein zur Förderung krebskranker Kinder Rostock e.V." gehört zu den Veranstaltung, auf die sich alle freuen. Und wir besonders.

An Samstag den 30. Juni.2018 war es wieder soweit und dank der tollen Vorbereitungen vieler vieler Helfer und der tollen Stimmung war es wieder ein tolles Event.
Was hatten wir geplant? Wieder viele kleine Stationen mit Basteln, kleinen Wettbewerben, einer Knotenkundenschule, Boots- und Optifahrten, Modellbooten und Fahrten mit den Trainerbooten, Kinderschminken und eine Tombola.
Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt: Kaffee, Kuchen, Brause, ein kleines Eis bei schönem Wetter und einer leckeren Grillparty am Nachmittag.

Aber das Highlights des Tages war wie immer die Ausfahrt mit den "großen" Segelbooten..

Und wir hatten dieses Jahr noch zwei besondere Höhepunkte: Zum einen kam die Feuerwehr Gehlsdorf zu uns mit viel TaTüTaTa und verbrachte viel Zeit mit uns mit viel Spaß. Ein besonderer Spaß und eine große Überraschung für groß und klein war aber auch das Festmachen des alten "Schleppers Petersdorf". Das einmal über 100 Menschen auf dem Schlepper Platz finden, hätte sich deren Besatzung auch nie träumen lassen...

Natürlich brauchten wir auch wieder viele Helferchen und viele Kapitäne mit Ihren Schiffen für die Ausfahrt. Vielen herzlichen Dank, dass Ihr dabei wart, mitgemacht und mitgeholfen habt. Auch ein herzliches Dankeschön an die Sparda-Bank Berlin welche den Kinderverein und das Kinderfest mit einer Spende unterstützt.

Das mittlerweile vierte Kinderfest im Mecklenburgischen Yachtclub ging mit wundervollem Kinderlachen zu ende und alle verabschiedeten sich mit einem "...bis nächstes Jahr. Wir kommen gerne wieder...". Das hören wir natürlich sehr gerne, laden Euch bereits heute wieder herzlich ein und sind überzeugt, dass es auch in 2019 wieder ein unvergesslicher Tag wird.

...meint jedenfalls Euer Jan Beu

134stes Stiftungsfest unseres Vereins

Hallo liebe Mitglieder.
Am 24. November 2018 feiern wir den 134. Geburtstag unseres Vereins und wir möchten Euch dazu herzlich einladen.

Beschränkte sich die Feier in den vergangenen Jahren auf eine "Kaffee-und-Kuchen-Runde" möchten wir die Feier dieses Jahr im "erweiterten" Format veranstalten. Dieses Jahr möchten wir auch die jüngere und auch ganz junge Generation ansprechen und würden und freuen, wenn Ihr kommen würdet.
Was ist angedacht? Kaffee und Kuchen bleibt und beginnt um 15 Uhr. Nebenbei und gerne auch danach sollen vielleicht auch die Kleinen die Aufmerksamkeit erhalten. Basteln, malen, singen oder einfach nur miteinander spielen. Bringt also gerne die Gitarre und ein paar Spiele mit.
Gegen 17 Uhr machen wir dann mit dem Kindern einen Lampionumzug und prämieren die schönste Laterne - natürlich sind alle Laternen schön und daher haben wir auch für alle Kinder eine kleine Überraschung....
Gegen 18 Uhr gibt`s was zu Essen. Aber nur das, was Ihr mitbringt. Diese Art der "Mitbring-Party" haben wir bereits des Öfteren veranstaltet und es hat super geklappt. Alles kann: vom Kartoffel- bis zum Nudelsalat, von leckeren Dip bis zur eingelegten Gurke, vom Wiener Würstchen bis zur Boulette - Euch fällt schon was ein...

Und dann wird gefeiert. Vielleicht mit einem Tänzchen?

Wir freuen uns auf Euch, Eure Kinder und Enkel und auf einen schönen Tag mit Euch.
Euer Vorstand

Clubversammlung am 16.11.2018 - Achtung: Terminänderung

Leider ist uns im Terminkalender ein Fehler unterlaufen:

die Clubversammlung findet nicht am Samstag den 17.11.2018 sondern natürlich am Freitag den 16.11.2017 um 19 Uhr statt.

Thema wird das BUGA-Konzept sein.

Wir freuen uns auf rege Teilnahme.

 

  

Absegeln 2018

Wir treffen uns am 6.Okt. 2018 um 10 Uhr am Stein und geben einen kurzen Rückblick auf die Saison.

Nach dem Streichen der Stander laden wir Euch ganz herzlich zum Frühstück ein – für Brötchen und reichlich Kaffee ist gesorgt.

Danach bilden wir zusammen mit allen Rostocker Seglern einen Bootskorso und begleiten die Saison hinaus auf die offene See.

Zur abendlichen Abschlussparty lädt der Rostocker Yachtclub ein.

Winterliegeplätze 2018/2019

Die Übersicht der Liegeplätze findet Ihr unter "weiterlesen"

Schmuggler in Seenot

Alle Teilnehmer konnten den in Wasser treibenden Schmuggler Gustav retten.

Er wurde diesmal nicht mittels Bootshaken aufgespießt und nur lediglich zweimal überfahren. Aber zurück an Bord konnte er von allen Teilnehmern geholt werden.

Bedenklich war nur, dass von einer Crew vor Einleiten lebenserhaltender Maßnahmen seine Taschen geplündert wurden.

Ansonsten kann die Übung als Erfolg gebucht werden. Das nächstemal werden wir die Rettungsübung auf See durchführen.

Eure Schmuggelleitung

Schmugglerfahrt 2018

Auch Schmuggler gehen über Bord !!!

Schmuggler sind eigentlich ganz normale Menschen und haben daher auch ein Anrecht auf Rettung. Daher hat die Bruderschaft beschlossen, eine Rettungsübung abzuhalten.

Wir erwarten hohes seemännisches Können von jedem Einzelnen.

Regatta „Rund Fünen 2018“

unser Video: https://vimeo.com/272579104

Während wir uns ein schönes Pfingstwochenende in Kühlungsborn machten, segelte ein anderes Boot schon mal Richtung Bogense. Die Greifswalder X99 „Swash Buckler“, auf der wir immer mal wieder mitsegeln dürfen, „kämpft“ sich durch ein völlig anderes Windgebiet mit übler Flaute nach Fünen, wo in einer Woche der Start zur Regatta „Fyn Rundt“ stattfindet.
Die Klassenvereinigung hatte zur Dänischen Meisterschaft eingeladen und wir beschlossen irgendwann im Frühjahr, dass diese noch in unseren Kalender passen müsste. Neben Micha, Basti und Ralf aus Greifswald sind Maik, Stefan und Heiko aus Rostock als Crew geplant. Die Hinfahrt zieht sich zwar, aber irgendwann liegt das Schiff sicher im noch leeren Hafen von Bogense, wo ein eigener Steg für unsere Klasse reserviert ist. Es liegen 24 Meldungen, vor, leider sind darunter nur drei Boote aus Deutschland. Aber egal, solch eine starke Flotte gab es zuletzt beim GoldCup in Kopenhagen. Die Schiffe sind alle fast identisch schnell, die Leistungsdichte an der Spitze ist unglaublich hoch und damit war klar, dass wir ein mindestens 24 Stunden langes Matchrace vor uns haben.
So weit so gut, wir sind ja gut vorbereitet. Bis plötzlich ein wesentlicher Teil des Unternehmens, die Rücküberführung zu platzen droht. In Greifswald scheint es unmöglich, innerhalb von 2, 3 Tagen Ersatz zu finden. So versuchen wir es über alle Kanäle in Rostock und haben nach zwei Tagen vier Mitsegler gefunden, die sich am Sonntag um 5 Uhr ins Auto setzen und unser Sportgerät nach Stralsund segeln werden.
Die Regatta selbst lässt sich in Kürze so beschreiben: Ein erstklassiger Start, dann wechselnde Platzierungen in der 4-er Führungsgruppe, ab der Großen Beltbrücke bis zu 3 km Vorsprung vor dem Zweiten, ein Neustart nach Passage des Svendborgsunds und nervender Flaute, heiße Abwehrkämpfe mit dem dänischen Champion „Mille“ … Kurz vor dem kleinen Belt kommen wir durch ein rutschendes Fall und unfaire Mannschaftssegelei der Dänen in den Verfolgermodus, können den Rückstand aber nur noch verkürzen und beenden das Rennen als 2. X99 und 7. Schiff von 320 Startern.
Am nächsten Morgen stehen dann Frank, Hans, Rhett (MYCR) und Bernd (ROYC) wirklich gegen 10 Uhr auf dem Steg und übernehmen das Boot zur Tour nach Stralsund. Das Wetter spielt leider nicht mehr so mit, wie um die Insel herum. Eine Menge Wind, meistens von vorn, kalte Nächte und Wasser von oben können unsere Retter aber nicht davon abhalten, Montagabend in Stralsund einzulaufen. Vielen Dank noch einmal dafür!

Etwas ausführlicher und mit Bildern versehen ist der Bericht von unserem Schiffseigner Micha: https://teamswashbuckler.com/2018/06/07/bericht-zum-palby-fyn-cup/

Videozusammenfassung des Veranstalters: https://www.youtube.com/watch?v=oIL2nVs8f4w

Bericht: Heiko Wenzel

Seiten