Verein

Beim Mecklenburgischen Yachtclub Rostock e.V. wird das Vereinsleben besonders groß geschrieben: Viele Veranstaltungen am und auf dem Wasser bieten Gelegenheit, Freizeit und Sport miteinander zu gestalten. Auch für die Pflege und Erhaltung unseres Geländes und unserer Einrichtung wird gemeinschaftlich Sorge getragen. Und nicht zuletzt trifft man immer jemanden für einen kleinen Schnack auf dem Steg...

CORONA - News - 4.11.2020

Im Zusammenhang mit den neuen Regularien müssen wir auch wieder einige Einschränkungen hinnehmen und möchten diese auch als für uns verbindlich ansehen.
Wir haben noch die Möglichkeit im Verein zu arbeiten. Wir wissen aber nicht, wie lange das so bleibt. Im Frühjahr wurden auch die Vereine gesperrt und per heute sind es nur "Sportstätten". Daher sollten wir es auch nicht herausfordern, dass wir von Behörden angemahnt werden und es riskieren, ggf. gesperrt zu werden. Daher empfehlen wir dringend die Einhaltung der folgenden Punkte:
* Zusammenkünfte sind - insbesondere in geschlossenen Räumen - zu vermeiden. Haltet den Mindestabstand ein.
* In den Räumen ist das Tragen des Mund-Nase-Schutzes einzuhalten, sofern sich mehrere Personen im Raum aufhalten.
* Achtet bitte auf die stetige Hygiene wie z.B. Hände waschen/desinfizieren usw

In diesem Zusammenhang sind jedoch einige Einschränkungen unumgänglich:
* die Arbeiten, die für den Arbeitseinsatz am 7.11.2020 geplant waren, werden am gleichen Tag ausgeführt. Allerdings in kleinen Gruppen und getrennten Pausen im Saal.
* die Clubversammlung am 13.11.2020 fällt aus.
* das Jugendtraining wird in gewohnter Form nicht stattfinden. Die Trainer erarbeiten derzeit ein Konzept und kommen ggf. auf die Kinder zu.
* das Stiftungsfest am 21.11.2020 fällt leider auch aus.
* die Weihnachtsfeier der Jugend muss ebenso leider abgesagt werden
* alle geplanten Familienfeiern oder geplanten Veranstaltungen mit mehr als zehn Personen aus maximal zwei Haushalten können nicht stattfinden.
Diese Festlegungen gelten vorerst bis Ende November 2020. Über Festlegungen über die Zeit hinaus informieren wir Euch natürlich erneut.

Fragen? Gerne. Einfach über die bekannten Wege melden.

Beste Grüße und alles Gute, Euer Vorstand.
Und bitte bleibt vorsichtig und gesund!

Nachruf Oke Jacobsen

...und wir dachten, wir hätten noch viel Zeit"

Traurig und erschüttert von Deinem plötzlichen und viel zu frühen Tod, aber mit schönen Erinnerungen an Deine freundliche und sympathische Art auf dem Wasser und an Land, müssen wir leider für immer Abschied von Dir nehmen.
Aber das tun wir bei bestem Andenken.

Ruhe in Frieden, lieber Oke.

Absegeln 2020

Die Saison 2020 ist vorbei.
Sie war schon eine sehr spezielle Saison. Sie begann verspätet. Sie war von vielen "Besonderheiten" geprägt. Und sie war am Ende "trotzdem" eine tolle Saison! Hier im MYCR oder auch unterwegs unter der Greifenflagge.
Und somit gibt`s auch wieder viel zu berichten und zu feiern. Dann wollen wir es auch mal tun...

Wir treffen uns am 10.Okt. 2020 um 10 Uhr am Stein und geben einen kurzen Rückblick auf die Saison.

Nach dem Streichen der Stander legen wir gegen 10:45 Uhr ab und beenden die Saison auf der offenen See.

Zur nachmittaglichen und abendlichen Abschlussparty lädt Euch der Vorstand ab ca. 16 Uhr am Lagerfeuer zum Grillen, zur Rene`schen Gulaschsuppe und ein Bierchen ein. Wir bitten wieder um einen „Beilagen-Beitrag“ damit das Gegrillte nicht so allein auf den Tellern landet…

Einweihung Säulenkran MYCR und ROYC

...noch ein wenig Geduld - Bericht und Bilder folgen zeitnahe

Winterlager 2020/2021

Im Anhang unter >>weiterlesen<< findet Ihr die Übersicht der Winterlagerplätze. Achtung: der Plan enthält Änderungen zum vergangenen Winter.
Ebenso macht Ihr Euch bitte vertraut mit den Slipregeln und den Slipterminen.

Der Kran wird eingeweiht - am 3.10.2020

Wir haben es voller Stolz geschafft. In vielen Jahren als Idee diskutiert, in vielen Gesprächen und Mühe in nur zwei Jahren geplant und in monatelanger Arbeit umgesetzt und errichtet:
Zwei Rostocker Segelvereine – der Rostocker Yachtclub e.V. und der Mecklenburgische Yachtclub Rostock e.V. – haben sich zur wichtigen Investition für die Zukunft des Segelsportes in Rostock entschieden, einen Säulenschwenkkran gemeinsam anzuschaffen, zu finanzieren und zu betreiben.

Das uns dieses Projekt gelungen ist, macht uns sehr stolz. Denn es dürfte einzigartig in der Vereinslandschaft sein, dass zwei Vereine solch ein Projekt zusammen verwirklichen. Aber wir sind auch dankbar über die Spendenbereitschaft unserer Mitglieder und ebenso dankbar über die öffentliche Sportförderung von fast neunzigtausend Euro.

Und so viel Stolz, Freude und Dankbarkeit möchten wir feiern. Wir haben allen Grund dazu. Und wir möchten mit Euch feiern! Daher möchten wir Euch herzlich zur feierlichen Einweihung am Samstag dem 3. Oktober 2020 um 15 Uhr einladen und würden uns sehr freuen, Euch auf unserem Vereinsgelände begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße

Kinderfest "VEREINfacht helfen - Leinen los" am 5.9.2020 muss leider ausfallen

Hallo liebe Freunde.

…keine gute Zeit für schlechte Nachrichten. Und dennoch kommt eine dazu. Leider…

Ich habe sehr intensive Gespräche im Vorstand des Kinder-Krebs-Vereins geführt und wir haben versucht, das „Für und Wider“ für die Durchführung des Kinderfestes auszuloten.
Es gibt zum einen sehr sehr strenge Auflagen aus den Landeserlassen zur Durchführung von Festen. Sie sind mit so vielen Hinderlichkeiten verbunden, dass es schwer umzusetzen wäre. Es geht über die diversen Desinfektionspunkte bis zur Abstandsregelung, von der Ausreichung von Speisen und Getränken bis zur Ausstattung der „Hygieneregeln für Toilettenräume, von der lückenlosen Dokumentation der Anwesenden bis zu Kontaktnachvollziehbarkeit, Verbot von Hüpfburg und Einschränkungen bei den Spielflächen, Tragen der Masken etc, etc, etc. Zumal es auch viele „besorgte Bürger“ an der Uferkante gibt, die gerne mal irgendwo anrufen um die Einhaltung der Regeln kontrollieren zu lassen… Das hat alles nichts mehr mit einem Kinderfest zu tun.

Der zweite Aspekt – und aus meiner Sicht der entscheidendere - ist die Gefahr für die Kinder und letztlich auch für unsere Mitglieder. Wir können nicht einfach so tun, als würde sie nicht bestehen. Sollte, und egal wie hoch die Wahrscheinlichkeit auch ist, ein extrem durch die Krebserkrankung immungeschwächtes Kind zusätzlich an Corona erkranken, wäre das nicht durch ein Fest oder Spaß zu rechtfertigen!

Daher habe ich entschieden, dass Kinderfest „VEREINfacht helfen“ dieses Jahr nicht durchzuführen und auf den nächsten möglichen Termin 2021 zu verschieben.

Ihr wisst, wie mir dieses Fest und die „Zusammenarbeit“ mit diesem wundervollen Kinderverein am Herzen liegt und das uns die Entscheidung wirklich nicht leicht gefallen ist. Und ich weiß auch, dass Ihr dieses Fest als festen und beliebten Bestandteil unseres Vereinslebens anseht. Aber ich hoffe – nein, ich bin mir sogar sicher – dass Ihr die Entscheidung nachvollziehen könnt und Verständnis dafür habt.
Es geht nun mal um die Gesundheit. Und die geht nun mal allem anderen vor…

…meint jedenfalls Euer Jan Beu

...sie kam vielen sehr spanisch vor, unsere diesjährige Schmugglerfart...

Pünktlich um 10 Uhr am Stein eröffnete Jan Beu die erste Veranstaltung dieses Jahres. Sehr erfreut, dass sich trotz Ferien und der "besonderen Situation" so viele Mitglieder und Freunde der Einladung gefolgt sind. Und dann ging es los. Allen Crews wurde ein Quiz im Form eines Kreuzworträtsels übergeben und alle versuchten die Lösung als erste zu knacken. Denn die Lösung des Rätsels ergibt die Schatzkarte zum "Schatz des Zorro". Wenn auch nicht alle das richtige Ergebnis errrieten, fanden alle den Treffpunkt vor Markgrafenheide. Dort gingen 15 (!!!) Schiffe ins Päckchen rund um die Donar welche Uwe und Wolfgang mit Brötchen, Wein und Bier beladen am frühen Morgen in Stellung brachten.
Ein tolle Zeit haben dann alle bei bestem Wetter mit Baden, Quatschen und Schlemmen verbracht und machten sich dann in den frühen Nachmittagsstunden wieder auf den Heimweg.
Dort hatte Rene viele Stunden in der Küche verbracht um allen ein exklusives spanische Essen zu servieren und lecker Sangria zu zaubern. Die Begeisterung war groß.

Zu guter Letzt wurde lange gefeiert - ruhig, entspannt und herzlich. Es war ein schöner Tag - da waren sich alle einig.
Und ein schönes Gefühl, dass unser Vereinsleben noch immer ein besonderes ist.

...meint jedenfalls Euer Vorstand

Ach ja, wer hat den nun den "Schatz des Zorro" erbeutet? Die "Amrum-Crew" mit Monique und Frank hatten als einzige alle Fragen richtig beantwortet... Herzlichen Glückwunsch!

zu den 84 tollen Bildern geht`s wie immer unter >>weiterlesen<<

Seiten