Ja, lustig feiern können wir. Und sei es nur die Sommersonnenwende.

So, es gibt keine Trolle mehr auf der Warnow; sie sind alle vertrieben worden. Am 24. Juni 2017 haben sie Reisaus genommen. Endgültig. Ein Wunder ist das nicht: waren doch genug Trollvertreiber unterwegs und haben sich reichlich Mühe gegeben, den kleinen Geistern das Fürchten zu lernen. 

Irgendwie haben aber die Trollvertreiber auch das gute Wetter vertrieben. Daraus ergab es sich, dass wir nicht wie gewohnt auf der Wiese unsere Erfolge feierten sondern in Saal. Und es stellte sich auch als gute Idee heraus, die Siegerparty über die Trollvertreibung als "Mitbring-Party" auszuschreiben. Alle brachten etwas zum Abendessen mit, stellten alles auf einem Buffettisch bereit und dann konnte das Schlemmen beginnen. Kulinarisch kaum zu überbieten, von allem reichlich und lecker.

Naja, und dann wurde kräftig, lustig und ausgiebig in die Nacht und in die Morgenstunden gefeiert. Und so soll es ja auch sein! Denn neben Segeln können wir auch gut partynieren... Aber seht Euch die Bilder an, denn wie sagt man immer so schön: 94 Bilder sagen mehr als tausend Worte".

VEREINfacht helfen - Leinen los 2017. Bald ist es wieder soweit.

 Hallo liebe Freunde und hallo liebe Gäste.

Wir freuen uns wieder auf das jährliche Kinderfest am Samstag 15. Juli 2017.

Wir haben wieder eine ganze Menge neuer Überraschungen für die Kinder.

Wir haben wieder ein einmailges Event geplant.

Wir halten Euch hier auf dem Laufenden.

...und: Wir freuen uns auf Euch!

Was haben wir geplant? Das seht Ihr unter "weiterlesen".

Die magische Nacht der Sommersonnenwende 2017

 

Am 24. Juni ist es soweit. Der (fast) längste Tag des Jahres erwartet uns. Warum gilt die Nacht als magisch? Im heidnischen Mitteleuropa, bei Kelten und Germanen, war die Sonnenwende ein Höhepunkt im Jahresablauf – und Anlass für die Vertreibung böser Geister. Der Tag galt im Volksglauben später als sagenumwoben und geheimnisumwittert. Es hieß, Hexen und Dämonen seien los, aus Höhlen ließen sich verborgene Schätze heben, während aus Bächen und Seen der Klang versunkener Glocken zu hören sei.  Mit geheimnisumwobenen  Zeremonien wollten unsere Urväter sich vor allerlei Übel schützen. Die Geister der dunklen Jahreszeit mussten vertrieben werden. Es ist übermittelt, dass durch das Anlegen alten Trollfells böse Geister vertrieben werden konnten. Damit konnte man sich langanhaltenden Schutz verschaffen. Tatsächlich sind erst wieder in jüngster Zeit  Trolle in Warnemünde gesichtet worden... 

Das war sie wieder, unsere Pfingstregatta 2017.

 Ja, erfolgreich war sie. Unsere Pfingstregatta 2017. Warum? Weil wieder alles super geklappt hat mit der Organisation und dafür erst einmal herzlichen Dank an das Orga- und Regatta-Team!!! 

Wir bekamen von allen Teilnehmern das Feedback, dass alles perfekt war und rein gar nichts den sportlichen Reiz, den erforderlichen Sinn oder den unbedingt erwünschten Spaß der Regatta gestört hat. Und nun kam zum schönen Wetter auch der sportliche Erfolg dazu. Was will man mehr?

Auch hat es dieses Jahr geklappt, dass in Kühlungsborn wieder Hafenfest war. Der erste Abend stand nicht im Zeichen des Segeln`s sondern des Fussballs. Nun ja, sagen wir man, "...es waren tolle Bord- und Stegpartys...". Aber am zweiten sonntäglichen Abend wurde dann wieder standesgemäß bei viel Musik gefeiert.

Hier ein paar Eckdaten - einfach nur zum freuen: 59 Boote gesamt 12 Boote vom MYCR !!!  (...ok, davon gingen dann 9 in die Wertung...) 

Mit großem Erfolg und zwar 

  • einem 17. Platz - Amrum mit Frank Wiedemuth, 
  • einem 13. Platz - Electra mit Jens Dedow, 
  • einem 12. Platz - Tokig mit Roger Mahler
  • einem 11. Platz - Fjaril mit Robert Sdudek, 
  • einem 10. Platz - Mumpitz - Rüdiger Mahler, 
  • zwei  6. Plätzen - Karingo mit Ingo Niehus und Exorbitante mit Heiko Wenzel 
  • und -. herzlichen Glückwunsch - zwei hervorragenden SIEGER-Plätzen: Steffen Mett mit der Circe und Axel Rafoth mit der Avior  

Also, mit so viel Rückenwind können wir uns schon heute auf die nächste Pfingstregatta freuen. Sie sollte wieder unter dem guten Stern des Spaßes und des Erfolges stehen. So soll es sein und so macht`s Spaß. 

Bilder und Auswertung wie immer unter "weiterlesen" 

 

Reisebericht, Bilder und Ergebnisse zur „NO MA´AM TRANS-KADETT-HERRENTAGSREGATTA 2017“

 Was war das wieder ein Spass! Vier Tage Sommersonnensegelwetter - perfekte Bedingungen für die No-Maam-Trans-Kadett-Herrentagsregatta 2017! Was sich Segler wünschen: Sonne und Wind! Petrus meinte es wirklich wieder mal gut mit uns...

Vielen Dank an alle Crews, dass ihr dabei ward und natürlich auch an alle Organisatoren, Helfer und Sponsoren, die diese Veranstaltung möglich machen und wachsen lassen!

Unsere Route 2017: Rostock-Nysted-Burgtiefe-Kühlungsborn-Rostock...alles in allem ca. 110sm...Was sonst noch so passiert ist, lest ihr hier unter "weiterlesen"

Sommerliegeplätze 2017 - kleine Korrekturen/Aktualisierungen 22.5.2017

Pfingstregatta Kühlungsborn am 3.Juni 2017 - jetzt anmelden!

 Am 3.Juni 2017 findet wieder die traditionelle Pfingstregatta von Warnemünde nach Kühlungsborn statt. Ausrichter und Veranstalter ist unser Mecklenburgischer Yachtclub und unterstützt werden wir dankenswerter Weise erneut vom Rostocker Yachtclub e.V. und vom Kühlungsborner Yachtclub e.V.

Bereits ab 2.6.2017  19:30 Uhr beginnt die Anmeldung mit einem Grillabend beim ROYC. Wichtig und ein tolles Angebot: Liegeplätze für teilnehmende Schiffe sind in den Gehlsdorfer Vereinen vom 28.5. bis 10.6. kostenlos! 

Start ist nach Anmeldung, Steuermannsbesprechung und Fahrt nach Warnemünde ab 11.30 Uhr publikumswirksam vor Warnemünde. Die Siegerehrung wird dieses Jahr wieder vom "Saisonerwachen" im Bootshafen Kühlungsborn umrahmt und somit erwartet Euch ein tolles Rahmenprogram.

Ausschreibung, Segelanweisung und Meldeformular findet ihr unter folgenden Link. http://www.raceoffice.org/mycr-pfingstregatta2017 

...und weiter geht`s...

Die Saison hat ihren Start am Samstag vollzogen und nun wollen wir mit diesem letzen Einsatz vor dem Sommer noch ein wenig "Schliff" ins Gelände bringen.

Primär geht es um die Ordnung auf dem Gelände, das Einlagern der Slipwagen in die Schuppen und auch das Verholen der Trailer auf den Sommerparkplatz in die Halle.

Also packt mit an! Wer und wann soll es sonst gemacht werden? Danke.

 

 

...der Winter ist geschafft - es wird wieder (an-) gesegelt...

So, liebe Mitglieder und Freunde des Wassersports, 

der Winter ist vorbei: Einige Schiffe sind in den letzen Tagen bereits ins Wasser gegangen und am 21. und 22. April 2017 wird die Wiese und der Parkplatz leergekrant. Und am gleichen Wochenende und den kommenden Tagen gehen viele Boote auch über die Slip ins Nass. Dann heißt`s noch fix die Bude einzurichten, den Mast setzen, Tücher ran und Proviant bunkern und los geht`s in die Saison.

Standesgemäß und traditionell wird auch wieder angesegelt: 

Am Samstag den 6. Mai 2017 treffen wir uns um 10 Uhr am Stein der Gründer zur Saisoneröffnung und zur Flaggenparade. Dann legen wir gegen 10:30/10:45 Uhr ab und treffen uns auf Höhe der Tonne 66 um gemeinsam als Korso in Richtung Warnemünde zu segeln. Irgendwo und irgendwann unterwegs erwartet Euch auch eine kleine Überraschung:-)

Wer möchte, ist gerne beim Warnemünder Segelclub ab 15 Uhr zu "Kaffee & Kuchen" eingeladen. Die Liegeplätze sind natürlich frei.

Ab 17 Uhr laden wir alle Mitglieder bei uns im Club zum ersten offiziellen Grillfest ein. Und man kann annehmen, dass anschließend ordentlich gefeiert wird.

Wir sehen uns und freuen uns auf Eure rege Teilnahme.

„NO MA´AM TRANS-KADETT-HERRENTAGSREGATTA 2017“

KIEK MOL WEDDER UT!!! Männer haben ein Recht auf Hochseesport, Entspannung in der Natur und eine halbe Woche raus aus dem Hamsterrad! Ihr seid gerne willkommen, teilzunehmen und mitzusegeln, egal ob mit oder ohne eigenes Boot! Die „NO MA´AM TRANS-KADETT-HERRENTAGSREGATTA 2011“ gab den Auftakt für eine hoffentlich noch lange währende alljährliche Tradition für alle Segler, die es lieben, ein paar mehr Seemeilen in ihr Logbuch zu schreiben und dabei ihr Können gern mit Gleichgesinnten messen. Die Kadett-Rinne zu überqueren ist hier das namensgebende navigatorische Ziel für den ersten "Kiek ut" im Jahr nach dem Ansegeln. Willkommen sind alle Crews, die den Anforderungen einer mehrtägigen Seereise gewappnet sind. Bei dieser Spaßregatta sind neben dem dem Segeln und Feiern (natürlich nur in den Häfen) auch navigatorisches Know-How, echte Seemannschaft sowie verantwortungsvolles Skippern gefragt. Das sind die wichtigsten Stichworte, die den Anspruch dieser Segelwettfahrt beschreiben.

Schaut vorbei zur Steuermannsbesprechung am 24.05.2017, 19.00 Uhr im Mecklenburgischen Yachtclub Rostock (Uferpromenade 5a, 18147 Rostock-Gehlsdorf)! Im Netz natürlich auch zu finden unter: 

Website:   http://www.no-maam-trans-kadett-herrentagsregatta.chayns.net

Facebook:  http://www.facebook.com/NoMaamTransKadettHerrentagsregatta

Telefon:  0171-4709475  (Ansprechpartner: Hannes Werner) 

Seiten

Mecklenburgischer Yachtclub Rostock RSS abonnieren